Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

HBK Braunschweig setzt Zeichen für Chancengleichheit und Diskriminierungsfreiheit

23.07.2020


Foto Mascha Bogner, HBK


Anlässlich des bevorstehenden Sommerlochfestivals in Braunschweig hisst die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig Regenbogenfahnen und ein Großbanner mit einem Zitat der US-amerikanischen Schriftstellerin und Aktivistin Audre Lorde:

We must be the change we wish to see in the world
(Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen).


"Soziale Protest- und Graswurzelbewegungen zeigen uns unsere gesellschaftlichen und individuellen Versäumnisse auf", sagt HBK-Gleichstellungsbeauftragte Margaux Erdmann. HBK-Präsidentin Vanessa Ohlraun fügt hinzu: "Nicht immer reicht es, nur zuzustimmen. Mit der Aktion wollen wir sichtbar Position für Chancengleichheit und Diskriminierungsfreiheit beziehen".

Das Sommerlochfestival selbst findet Corona-bedingt nur eingeschränkt statt. Das reduzierte Programm ist auf der Website zu finden.


Foto Mascha Bogner, HBK


Zuletzt bearbeitet von Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Medien

zurück