Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Olaf Val: An der Schwelle zum transhumanistischen Bild

Gedanken des Medienkünstlers Olaf Val über den Wandel der Informations- zur Datengesellschaft

Kategorien
Freie Kunst, Lehramt Kunst, Medienwissenschaften

Veranstaltungsart
Vorträge

Ort der Veranstaltung

Datum
05.12.2018

Uhrzeit
18:00

Nicht der Mangel, sondern der Überfluss an Daten wird zu einem der größten Probleme der Zivilisation. Anders als die an Menschen gerichtete Information prägen zunehmend - pure Daten- das alltägliche Leben. Die steigende Omnipräsenz von maschinenlesbaren Daten, die Maschinen untereinander austauschen, werden erst mittels Datenanalyse und bildgebende Verfahren für den Menschen wieder erfahrbar. Welchen Einfluss hat diese Entwicklung auf die Bilderproduktion? Und wie agieren künstlerische Positionen in diesen sich verändernden Bildwelten?

Eine Veranstaltung des Studienganges KUNST.Lehramt.

Olaf Val

© Olaf Val

Kurzbiografie von Olaf Val:
geb. 1968 in Hanau, lebt in Kassel
seit 1995-2000 Studium Kunsthochschule Kassel
seit 2000-2003 Studium Kunsthochschule für Medien Köln
seit 2009 Dozent an der Kunsthochschule Kassel
Seine Arbeiten wurden unter anderem im Frankfurter Kunstverein, Kunstverein Wolfsburg, der Ars Elelectronica Linz, Computerspielemuseum Berlin, ZKM Karlsruhe gezeigt. Er hat u.a. Workshops im Centre Pompidou Paris und HMKV Dortmund gegeben.

Zuletzt bearbeitet von Viola Steinhoff-Meyer, Veranstaltungsmanagement

zurück