Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Filters and Frames. Developing meaning in photography and beyond

Kategorien
Freie Kunst, Kunstwissenschaft, Medienwissenschaften

Veranstaltungsart
Ausstellungen

Ort der Veranstaltung

Datum
09.04.2019

Uhrzeit
19:00

Datum
10.04.2019 - 09.05.2019

Das Aufnehmen von Fotografien und der Umgang mit ihnen sind untrennbar verknüpft mit Prozessen des Filterns und Rahmens, die unsere Bildfindung und -wahrnehmung wesentlich beeinflussen. Diese treten jedoch nur selten offen zutage, es sei denn an Bruchstellen und Diskontinuitäten oder wenn sie explizit zum Thema werden. Die Ausstellung geht diesen Prozessen an den Rändern der Fotografie nach und fragt auch welche apparativen Bedingungen und Diskurse ihnen zugrunde liegen.
Die Arbeiten der internationalen Künstler*innen thematisieren private wie öffentliche Gebrauchsweisen und (Re-)Präsentationsformen (in) der Fotografie, untersuchen Konventionen in Foto-Handbüchern und Filter-Prozesse in Bildagenturen internationaler Medien oder decken im spielerischen Selbstversuch Rollenbilder und Normierungen auf. Dabei thematisieren die gezeigten Fotografien, Objekte und Installationen Filter und Rahmen als konkrete Phänomene, aber auch als Prozesse mit kulturtheoretischen und politischen Implikationen.
Die Künstler*innen:
Fatoumata Diabaté (ML), Katrin Kamrau (DE/BE), Andreas Langfeld (DE) und Tomoko Sawada (JP)

Filters and Frames ist ein Projekt des Graduiertenkollegs "Das Fotografische Dispositiv" an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, kuratiert von Katja Böhlau und Elisabeth Pichler.

Eröffnung: 9.4.2019, 19 Uhr
Begrüßung: Prof. Dr. Heike Klippel

Laufzeit: 10.4.-9.5.2019, an den Feiertagen geschlossen

Öffnungszeiten: Mo–Fr: 13–18 Uhr

Begleitend zur Ausstellung erscheint eine englischsprachige Publikation. 

Anlässlich der Ausstellung in der Hochschulgalerie findet am 08.05. und 09.05.2019 in der Galerie und Aula das gleichnamige Symposium mit internationalen Gästen statt.

Zuletzt bearbeitet von Viola Steinhof-Meyer, Ausstellungs- und Veranstaltungsmanagement

zurück