Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Jahrgang 2015/17

Die folgenden Stipendiatinnen erhalten von 2015 - 2017 ein Stipendium des Dorothea-Erxleben-Programms, der künstlerischen Nachwuchsförderung des Landes Niedersachsen und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.
Sie beteiligen sich im Rahmen dieses Stipendiums an der Lehre und Forschung der Hochschule in Form eines Lehrauftrages und einer Abschlusspräsentation.
Ziel des Stipendiums ist die Qualifizierung von Künstlerinnen für eine Professur.

Carolina Hellsgård

Carolina Hellsgård wurde 1977 in Stockholm geboren.
Sie studierte experimentelle Mediengestaltung an der Universität der Künste in Berlin, und als DAAD-Stipendiatin Filmregie am Cal Arts in Los Angeles. 2013 bis 2014 war sie Teilnehmerin des Mejan Residence am Royal Institute of Art in Stockholm, Schweden.

Karen Irmer

Karen Irmer, geboren 1974 in Friedberg (Bayern), studierte an der Akademie der Bildende Künste in München bei Gerd Winner, Dieter Rehm und Sean Scully. Sie war Co-Initiatorin und Partnerin der Zweigstelle Berlin . Sie hatte bereits Lehraufträge an der Universität Augsburg und hielt Vorlesungen am Bemis Center for Contemporary Art, Omaha/Nebraska/USA und der University of Nebraska, Lincoln/USA.  Sie lebt und arbeitet in Augsburg.

Nadine Fecht

Nadine Fecht, geboren 1976, studierte an der Humboldt Universität in Berlin, am California College of the Arts in San Francisco/USA und war schließlich als Meisterschülerin an der Universität der Künste in Berlin bei Stan Douglas und Lothar Baumgarten. Sie wurde unter anderem mit dem Will-Grohmann-Preis der Akademie der Künste Berlin ausgezeichnet und erhielt ein Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds, Bonn. Ihre Werke werden auch in den öffentlichen Sammlungen im Kunstmuseum Basel und im Kupferstichkabinett Berlin gezeigt. Zusätzlich zu dem Lehrauftrag im Rahmen des Dorothea-Erxleben Programms an der HBK Braunschweig hat sie seit 2016 einen Lehrauftrag am Mozarteum in Salzburg.
Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück

Kontakt Marginalspalte

Koordinatorin Stipendienprogramm
Ingrid Birkholz

 

Logo HBK
MWK Logo